Back to Top

Der dramatische Stil

Heute beginnt die Vorstellung der sechs Damenstile.

Warum beginne ich mit dem dramatischen Stil? Weil ich irgendwo beginnen muss, das hat keine Bedeutung.

Jeder Stil ist gleichwertig, und jede Frau ist schön, die ihren persönlichen Stiltyp unterstreicht.

Ganz wichtig: Es gibt keine 100% Dramatikerin. Meist vereint man zwei oder manchmal sogar drei Stilrichtungen. Wenn man vom persönlichen Stil spricht oder schreibt, meint man also die persönliche Stilmischung einer Frau.

Woran erkennt man den persönlichen Stil?

Viele denken: was ich mag, steht mir. Oder anders formuliert: Mein Stil ist das, was mir gefällt. Es kann tatsächlich zutreffen, dass der persönliche Stil mit meinen persönlichen Vorlieben übereinstimmt, muss aber nicht.

Der persönliche Stil, also die persönliche Stilmischung, ist das Resultat einer minutiösen Analyse über zweieinhalb Seiten, die eine gute Stunde dauert. Dabei wird der Körperbau der Kundin erfasst, die Proportionen von Armen, Beinen und Hände, die Gesichtsform, der Hals und natürlich die Gesichtszuge (Augen, Nase von vorn und im Profil, Lippen, Brauen) sowie die Frisur und abschliessend die Gesamterscheinung.

Welchen Körperbau hat die dramatische Frau?

Was ist typisch?

Dramatikerinnen sind gross. Ihre Figur ist sehr schlank.

Die Schultern sind breiter als die Hüften.

Ihre Beine sind lang und schlank, die Arme ebenfalls.

Sind nicht Models oft so gebaut?

Der Ausdruck "Dramatischer Stil" ist übrigens ein Fachbegriff.

Er hat weder mit der Berufswahl noch mit dem Charakter etwas zu tun. Dramatikerinnen können extra- oder introvertiert sein, es gibt alle Variationen. Im Idealfall stimmt es mit der Persönlichkeit überein, muss aber nicht.


Dramatikerinnen fallen auf, ob sie es beabsichtigen oder nicht.

Amy Winehouse

Mit der immer höher aufgetürmten Bienenkorbfrisur, dem kohlrabenschwarzen Augen-Make up und ihrem Kleiderstil hat Amy Winehouse ihren dramatischen Stil exzessiv ausgedrückt.

Nebst der ausgeprägten Dramatik hatte sie noch Anteile vom zierlichen Stil, den Sie auch bald kennenlernen.

Dass Amy zudem ein dramatisches Leben führte, hat mit der dramatischen Stildominanz nichts zu tun.

Dramatische Gesichter

Das dramatische Gesicht ist lang und schmal und vor allem ausdrucksstark. Oft hat sie hohe Wangenknochen, markante Brauen, Katzenaugen, eine lange Nase und schmale Lippen.

Ihre Haare sind von Natur aus meist glatt. Mit ihren Haaren experimentiert sie gerne.

Was die Farben und Schnitte betrifft ist sie wandelbar und offen für die allerneusten Trends. Asymmetrische Schnitte, extrem streng oder extrem üppig, Hauptsache anders als der Mainstream.

Ihr Motto: Nicht unbedingt gefallen sondern vielmehr auffallen.


Ihr Make-up ist ausdrucksstark und kontrastreich. Typisch ist der aktenzuierte Mund. Sie schminkt sich die Lippenform, die sie haben will.

Überhaupt gehört sie nicht zu den Frauen, die mit dem Make-up verführen wollen. Ihr Motto ist: auffallen.


Dramatische Gesichter bleiben in Erinnerung.

Der dramatische Kleiderstil ist extravagant, androgyn, originell, puristisch, futuristisch oder mondän. Manchmal ist er verschwenderisch üppig wie der von Iris Apfel oder aber sehr stilisiert skulptural wie die Kleider vom japanischen Designer Issey Miyake.

Typische Dramatikerinnen

Linda Evangelista ist ein Model mit sehr viel Dramatik. Aber auch das langbeinige deutsche Model Nadja Auermann, die Künstlerin Grace Jones, Marlene Dietrich, Paloma Picasso, Céline Dion, Jessica Sara Parker, Inès de la Fressange, Allessandra d'Ambrosio, Gisèle Bündchen.

Dramatische Farben

Auch hier gibt es verschiedene Möglichkeiten, den dramatischen Stil auszudrücken. Oft trägt die Dramatikerin vorwiegend dunkle Farben oder dann schlichte Basics wie Anthrazit, Nachtblau, Schwarz, Kaffeebraun. Oder dann Weiss, Beige, Hellgrau.

Je nach Tagesform mag sie es auch bunt, oder Kalt-/Warm-Kombinationen oder sogar kunterbunt.

Der dramatische Stil hat viele Facetten.


Natürlich wird in der Farbberatung zuerst mal der Farbtyp eruiert. Jeder Mensch kann jede Farbe tragen, aber nicht jede Nuance steht ihm gleich gut. Darum geht es in der Farbberatung.

Dramatikerinnen bevorzugen dunkle Farben. Ihre Lieblingsfarbe ist Schwarz. Aber nicht jede Frau, die supergerne Schwarz trägt, hat auch einen dramatischen Stil...

Prints und Stoffe

Der dramatische Stil bevorzugt einfarbene, glatte Stoffe ohne jegliche Struktur. Oft mit Glanz. Sie mag auch futuristische Gewebe, von fliessend bis steif, einfach alles, was speziell und ungewohnt ist. Es muss wirken und ihre Individualität unterstützen.

Ihr steht der Leo und der Tiger


Obwohl sie fast keine Prints trägt, passen einige zu ihr. Vorab jede Art von Animal Print. Aber auch grosse Op-Art-Prints, grafische und abstrakte Muster, Graffiti, Symbole.

Es gibt keinen dramatischen Stil ohne Accessoires


Accessoires sind elementar wichtig, um die dramatische Stilrichtung auszudrücken!

Zu den Accessoires zählen wir nicht nur den grossen, auffallenden Schmuck, sondern auch die Schuhe, Strümpfe, Tücher, Taschen und Brillen. Auch eine Tätowierung ist grundsätzlich dramatisch, da ausgefallen.

Fazit

  • Der dramatische Stil ist extrem modisch, avantgardistisch, speziell.
  • Er steht Frauen mit starker Ausstrahlung, eher gross und vor allem schlank.
  • Oft sind es die Accessoires und Schuhe, die dem dramatischen Stil den letzten Schliff geben.
  • Dramatikerinnen wissen, dass sie auffallen und sie spielen damit.
  • Der dramatische Stil verleiht einer Frau eine geheimnisvolle Ausstrahlung. Solche Frauen wirken selbstbewusst, selbstsicher und autonom.


    Jetzt sind Sie dran!

    Was denken Sie, sind Sie eine Dramatikerin?
    Stellen Sie sich vor einen Spiegel und begutachten Sie sich. Aber gäll: liebevoll!
    Wenn Sie überzeugt sind, dass Sie keine Dramatikerin sind, dann kommen Sie bald wieder auf den Blog, um den nächsten Stil kennen zu lernen!
    Oder schreiben Sie mir an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar!
24. September 2017

tasche 1024

Hurra...

Verpassen Sie keinen Blog mehr. Alle zwei Wochen ein Portiönli Stil. Bis zur Stilikone.